Magstadt Grnderstadt

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Gründerstories

Existenzgründer, die besonders gut zur Gemeinde Magstadt passen

Die Projektgruppe der Gemeinde Magstadt erarbeitete mit Unterstützung von Mario Buric (CROWD NINE) drei Themenbereiche, die für Magstadt prägend sind: Gesundheit, Natur und Sport. Diese Themen sind Alleinstellungsmerkmale für Magstadt, sodass der Blickwinkel vor allem auf Startups in diesen Themenbereichen zu richten ist.

Der Themenbereich Gesundheit umfasst zum Beispiel die Etablierung eines Reha-Zentrums bzw. Sanitärgeschäftes, die perspektivische Bündelung der medizinischen Versorgung in einem Ärztezentrum, kreative Übernachtungsmöglichkeiten (Heu-Hotel), ein Bioladen/-café, gastronomische Angebote (u.a. Biergarten mit regionalen Produkten) sowie die Herstellung eines Bio-Biers.

Zum Themenbereich Natur zählt das Naturerlebnis im Hölzertal, die Freizeitnutzung der umliegenden Wälder und Feldflur sowie die Idee eines Outdoor-Coaching, in Kooperation mit örtlichen Vereinen und Gewerbetreibenden. Wie bereits erwähnt, steht hier vor allem der Bezug zum Leitmotiv Kräuter im Vordergrund. Existenzgründungen im Bereich Gastronomie und Einzelhandel können dieses Motiv aufgreifen.

Der Themenbereich Sport beinhaltet die Erweiterung des Sportangebotes und die Nutzung des Hölzertals für Sportangebote. Das Angebot im Radsport könnte durch die bereits bestehende Downhillstrecke am Eierpass und eine Pumptrack ergänzt werden. Sportangebote wie Boulderhalle oder Sport-Adventure-Halle, nach dem Vorbild der Freestyle-Academy können das Sportangebot in Magstadt erweitern.

Die Projektgruppe vertritt zwar die Auffassung, dass Existenzgründungen in den Themenbereichen Gesundheit, Natur und Sport besonders gut zur Struktur in Magstadt passen. Diese Themenbereiche schließen jedoch andere Gründungen, wie beispielsweise Existenzgründungen im Handwerk, Büro-Gewerbe, in der Gastronomie und Ingenieursberufe mit ein.

Persona-Profile, um Zielgruppen zu visualisieren

Um herauszuarbeiten, welche Personengruppen zur Struktur Magstadts besonders gut passen, wurden potentielle Zielgruppen befragt: ortsansässige Handwerker, Gastronomen und Hobby-Sportler. Dafür wurden zunächst Persona-Profile für einzelne Themenbereiche skizziert, die schließlich im Gespräch mit potentiellen Zielgruppen getestet wurden. Mit Hilfe dieses hypothesen-geleiteten Vorgehens konnten passgenaue Persona-Profile erstellt werden. Dabei geht es um Eigenschaften von Prototypen, die sich für eine Gründung in Magstadt interessieren könnten, beispielhaft für die Themenbereiche Gesundheit, Natur und Sport, Ingenieursberufe und Gastronomie.

Persona-Profile für die Themenbereiche Gesundheit, Natur und Sport

Unsere Zielgruppe in den Themen Bereichen Gesundheit, Natur und Sport ist mindestens 30 Jahre alt, männlich oder weiblich, hat bereits zahlreiche Ideen gesammelt und ist vom Typ „Und jetzt mal etwas Anderes“. Mut und Kreativität sind genauso wichtig wie fachliche Expertise, um neue, qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungsangebote auf den Markt zu bringen. Neben dem Spaß an der Sache ist auch unternehmerisches Geschick notwendig. Dazu gehören Kontaktfreudigkeit, Kundenorientierung sowie ein empathisches und authentisches Auftreten.

Kräuterfelder prägen das landschaftliche Erscheinungsbild Magstadts. Daneben waren in Magstadt zwei große Brauereien ansässig. Jahrelang gab es die Biermarke „Das gute Magstadter“. Deshalb könnte auch ein Gewerbe passen, das Kräuterbier produziert und vermarktet.

In Magstadt wird der Radsport großgeschrieben. Der Radsportverein RV Pfeil ist eines der sportlichen Aushängeschilder von Magstadt. Der Verein hat 1960 das erste Querfeldeinrennen veranstaltet und seit 1967 mehrere Deutsche Meisterschaften und sogar Weltmeisterschaften in Magstadt ausgerichtet. Es folgten Erfolge in allen Disziplinen des Radsports: Kunstrad, Radcross und Rennsport.

Beispielhaft sind Karl Stähle und Wolfgang Renner zu nennen, die mehrmals die Deutsche Meisterschaft im Querfeldeinfahren gewinnen konnten. Zuletzt holten zwei Mitglieder des RV Pfeils im Mai 2018 Goldmedaillen im Zweier-Kunstradfahren nach Magstadt. Neben dem ortsansässigen Radsportverein RV Pfeil, hat der Fahrrad-Produzent Merida / Centurion seinen Firmensitz in Magstadt. Die Firma baute in den 1980er Jahren die erste BMX-Rennbahn Baden-Württembergs in Magstadt. Deshalb bieten sich auch Gründungen an, die sich mit Fahrrädern befassen.

Gründerstory Tom
Gründerstory Tom
Gründerstory Benni
Gründerstory Benni

Persona-Profil für Ingenieursberufe

Ingenieure haben zunächst keinen großen Raumbedarf. Für den Anfang reicht oftmals nur ein Schreibtisch, sodass sich als Alternativen zum Arbeiten von zu Hause aus auch ein einfaches Büro oder ein Schreibtisch in einem Großraumbüro (Coworking-Space) anbieten. Existenzgründende Ingenieure sind vor allem auf schnelles Internet angewiesen. Obwohl Kundengespräche häufig beim Auftraggeber stattfinden, ist auch eine verkehrsgünstige Lage für eine erfolgreiche Gründung hilfreich. Unsere Zielgruppe ist mindestens 30 Jahre alt, da die wenigsten Hochschulabsolventen gründen, und eher männlich als weiblich.

Meistens sammeln Ingenieure nach dem Abschluss einige Jahre Berufserfahrung, beispielsweise in einem größeren Unternehmen, und knüpfen Netzwerke, die für die spätere Kundenakquise hilfreich sind. Auch Ingenieure, die derzeit als Freelancer arbeiten, passen in unsere Zielgruppe, die risikobereit, mutig und kreativ agiert. Da für Magstadt u.a. die Natur prägend ist, würden Ingenieure sehr gut passen, die ökologisch-technische Lösungen anbieten. Ein Beispiel für eine Gründung im Ingenieursberuf ist die Softwareentwicklung.

Gründerstory Martin
Gründerstory Martin

Persona-Profil für Gastronomie

In Magstadt besteht der Wunsch nach mehr Gastronomie. Darunter sind auch ein Café, Restaurant, Biergarten und eine Szene-Bar zu fassen. Um einen gastronomischen Betrieb zu eröffnen, ist Startkapital erforderlich, weshalb unsere Zielgruppe männlich und weiblich sowie zumindest um die 30 Jahre alt, eher sogar 40 oder 50 Jahre alt ist. Die Gastronomie verlangt ein größeres Startkapital. So ist ein Biergarten vom Wetter abhängig, weshalb mit schwankenden Einnahmen und einer erschwerten Personaldisposition zu rechnen ist.

Neben fachlichen Qualifikationen sind auch Organisationstalent und Führungsqualitäten erforderlich. Ältere zu finden (Rentner oder Erwerbstätige in Altersteilzeit), ist eher schwierig, da gastronomische Betriebe mit einem erheblichen Aufwand verbunden sind. Unsere Zielgruppe kommt aus Magstadt oder der näheren Umgebung, besucht Seminare, um sich weiterzubilden, und will sich selbst verwirklichen. Er bzw. Sie liebt hochwertige Produkte, was sich im Angebot widerspiegelt (z.B. Fleisch nur aus guter Tierhaltung).

Gründerstory Lula
Gründerstory Lula