Magstadt Gr�nderstadt

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Räumlichkeiten für Gründerinnen und Gründer

Existenzgründer benötigen Räumlichkeiten, um ihre Geschäftsidee zu verwirklichen. Die Nähe zu den Unternehmen Bosch, Porsche und Daimler einerseits und zur Universität in Stuttgart-Vaihingen andererseits bietet Chancen, einen Coworking-Space bzw. ein Gründerhaus in Magstadt zu etablieren.

Deshalb prüfte das Projektteam, wo ein Gründerhaus oder Coworking-Space aufgebaut werden könnte. Dabei wurde auch Kontakt zum Geschäftsführer von Coworking0711 bzw. nuspirit GmbH, Harald Amelung aufgenommen, der jeweils einen Coworking-Space in Stuttgart und in Herrenberg betreibt und in Esslingen aufbaut. Im Anschluss an den Besuch der Räumlichkeiten in Herrenberg folgte eine Begehung des Magstadter Ortskerns mit dem Betreiber des Coworking-Spaces, um sich leerstehende Ladenlokale anzusehen und die Standortattraktivität Magstadts zu besprechen. Mit Jonas Kilian konnten wir einen Jungunternehmer gewinnen, der bereit ist in einem Coworking Space anderen Gründern unterstützend zur Seite zu stehen.

Ein Coworking-Space bietet variable Räumlichkeiten, günstige Starterkonditionen und vielfältige Kooperationsmöglichkeiten. Bereits hier ist das Interesse potenzieller Kunden frühzeitig zu testen. Deshalb werden unsere Gründerinnen und Gründer auf das Angebot aufmerksam gemacht. Zudem wurden die Mitglieder des BDS und die 750 Unternehmen, die in Magstadt ihren Sitz haben, adressiert. Darüber hinaus sprechen die Mitglieder der Projektgruppe ihr Netzwerk an, um zum Beispiel Freelancer und Selbständige zum Coworking-Space zu informieren. Zur Finanzierung des Coworking-Spaces tragen die Gebühren der Nutzer bei, zudem werden verschiedene Sponsoren gesucht. Ergänzend wird es eine Crowdfunding-Kampagne geben. Diese hat Harald Amelung bereits bei der Eröffnung des Coworking-Spaces in Herrenberg erfolgreich durchgeführt. CROWD NINE steht beratend und unterstützend zur Seite. Veranstaltungen und Seminare runden alles ab.

Gespräche mit Inhabern leerstehender Ladenlokale und Gründungsideen

Ein Wunsch ist es, mit der aktiveren Wirtschaftsförderung auch den Ortskern zu beleben. Die ersten Gründungsinteressierten hatten bereits frühzeitig mit der Projektgruppe Kontakt aufgenommen, um sich und ihre Gründungsidee vorzustellen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister konnten leerstehender Ladenlokale besichtigt und Kontakte geknüpft werden. Unter den potentiellen Gründerinnen und Gründern befanden sich eine gelernte Mode-Designerin, die sich mit einem Atelier selbständig machen möchte, eine ausgebildete Konditorin, die vorhat ein französisches Café zu eröffnen, und ein Landwirt, der sich zusammen mit seiner Tochter vorstellen kann, einen Biomarkt mit Schulungsräumen und Biergarten zu bauen.

Inzwischen freuen wir uns in Magstadt über mehrere erfolgreiche Neugründungen, wie zum Beispiel das französische Café "Christines süße Welt", das seit November 2019 immer freitags und samstag in der Zeit von 14 bis 17 Uhr französische Torten und Törtchen in der Pfarrstraße anbietet. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. 

Pop-Up-Store-Verkauf am 26. Januar 2019 und 15. Februar 2020

„Gemeinsam beleben wir unseren Ortskern“ – Unter diesem Motto fand am 26. Januar 2019 der erste Pop-Up-Store-Verkauf im seinerzeit leerstehenden Ladenlokal in der Maichinger Straße 1 statt. Dort überzeugten sich viele Interessierte, wie wir unseren Ortskern mit einem Pop-Up-Store-Konzept beleben können. Mit dabei waren u.a. Sabine Stoll (Modedesignerin), Christine Flores (Gründungsvorhaben: französisches Café) sowie Okan Altay und Cinzia da Costa (Gründungsvorhaben: Unverpackt-Laden).  Außerdem war auch die ortsansässige und bereits erfolgreiche Räuchermanufaktur LABDANUM mit einer kleinen Auswahl aus dem vielfältigen Sortiment vertreten. Abgerundet wurde das Angebot mit dem Stuttgarter Start-Up Chill Choc, die ihre Kakaomischungen präsentierten.

Die Pop-Up-Store-Aktion verlief sehr erfolgreich. Deshalb wurde die Aktion im Februar 2020 mit einem erweiterten Angebot wiederholt.

Ziel war es, ieinen dauerhaften Pop-Up-Store im Magstadter Ortskern zu eröffnen. Dises Ziel haben wir im Dezember 2020 erreicht. Dort können mehrere Gründerinnen und Gründer ihre Waren präsentieren und verkaufen. Das Pop-Up-Store-Konzept lebt zugleich von Abwechslung, dass neben bereits bekannten Waren auch immer wieder etwas Neues angeboten wird. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vom Angebot überraschen. 

Leerstandsmanagement

In den nächsten Wochen und Monaten werden Sie hier zusätzlich eine Übersicht über leerstehende Ladenflächen finden. Sie suchen bereits jetzt eine Ladenfläche? Kontaktieren Sie unseren Bürgermeister, Florian Glock, oder unseren Gründungsmanager, Sebastian Seelow. Sie finden die Kontaktdaten unter "Ansprechpartner".